Brecheranlagen

Brecheranlagen werden eingesetzt, um die optimale Partikelgröße zu erhalten. Wir entwickeln Brecheranlagen sowohl als stationäre und mobile Lösung sowie als individuelle Maschine oder als Teil eines Recycling- oder Schüttgutumschlagprozesses.

BRECHERANLAGEN FÜR PERFEKTE PARTIKELGRÖSSE

NM Heilig bietet verschiedene Brechertypen, hier einige Beispiele:

Backenbrecher: Backenbrecher werden zur Vor- bzw. Grobzerkleinerung von spröden, mittelharten und harten Feststoffen eingesetzt. Die Zerkleinerung erfolgt in dem keilförmigen Schacht zwischen der festen und der bewegten Brechbacke, die von einer Exzenterwelle bewegt wird. Durch den elliptischen Bewegungsablauf wird das Aufgabegut zwischen den Brechbacken zerdrückt und nach unten befördert. Sobald das Material feiner ist als der eingestellte Abstand zwischen den Brechbacken, fällt es durch die Schwerkraft nach unten aus dem Brecher.

Klumpenbrecher: Hierbei handelt es sich um Walzenbrecher, die oft z.B. für verklumpende oder zusammenbackende Schüttgüter verwendet werden. Durch im Abstand verstellbare Walzen und die Verwendung von unterschiedlich profilierten Walzen können die Endkorngrößen je nach Produkt und Anforderungen angepasst werden. Klumpenbrecher können oft relativ einfach in existierende Förderanlagen ingetriert werden.

Prallbrecher: Diese zerkleinern Material über die Prallzerkleinerung, indem eine hohe kinetische Energie erzeugt wird, mit der das Material dann auf Einbauten im Brecher trifft. Der erreichbare Zerkleinerungsgrad von Prallbrechern ist höher als bei Backen- und Kreiselbrechern. Je nach Bauform unterscheidet man zwischen Horizontal- und Vertikal-Prallbrechern.

Hammerbrecher: Hammerbrecher gehören zu den am meisten verwendeten Brechern. Das Material wird hier durch Schlag- und Prallzerkleinerung zerkleinert. Konstruktiv bestehen Hammerbrecher aus einem Rotor mit Scheiben, an denen bewegliche Hämmer angebracht sind. Je nach Bauform unterscheidet man zwischen Einwellen- und Doppelwellenbrechern.

Walzenbrecher: Beim Walzenbrecher kommen zwei horizontal angeordnete, sich gegenläufig drehende Walzen zum Einsatz. Die Materialaufgabe erfolgt mittig. Durch Veränderung des Spaltes zwischen den Walzen kann der Grad der Zerkleinerung  Der Zerkleinerungsgrad kann reguliert werden, indem der Walzenspalt verändert wird. Leistungsbedarf, Verschleiß und Feinanteil sind in der Regel geringer als bei anderen Brechern.

Kegelbrecher: Bei Kegelbrechern findet die Zerkleinerung in einem sich umlaufend öffnenden und schließenden Brechspalt zwischen Brechmantel und Brechkegel durch Druckzerkleinerung statt. Das Öffnen und Schließen erfolgt dabei gleichzeitig auf den gegenüberliegenden Seiten des Brechraums.

Wo werden Brechermaschinen eingesetzt?

Brecheranlagen werden in folgenden Bereichen benötigt:

• Bau- und Abbruch
• Sand und Kies
• Granit
• Erz und Kohle
• Zuschlagstoffe und Schlacke

Unser Spezialistenteam baut Sondermaschinen für Unternehmen in ganz Deutschland und darüber hinaus.

Anfrage

Für weiter Informationen über unsere mobilen und stationären Brecheranlagen und wie sie mit Siebanlagen und Sortieranlagen kombinierbar sind, können Sie uns gerne kontaktieren.

BITTE KONTAKTIEREN SIE UNS:

Sales team
E: sales@heiligbv.com
T: +31 (0)72 571 6688

Sie wissen was Sie wollen?
Füllen Sie unser technische Anfrage aus:
TECHNISCHE ANFRAGE
TECHNISCHE ANFRAGE

Schritt 1 von 2

  • Persönliche Daten