Heutzutage ist Dank fortschrittlicher Technologien ein Sortieren per Hand nicht mehr notwendig. Dennoch bevorzugen es viele Kunden, Kontroll- oder Sortierräume in den Recyclingprozess miteinzubeziehen. Dies ist vor allem dann der Fall wenn:

• der Kunde eine abschließende Inspektion des Produktstroms benötigt
• die Qualität des verarbeiteten Materials stark schwankt (z. B. Verunreinigungen)
• das Budget für Prozessautomatisierung nur sehr begrenzt ist

Kontrollräume oder Sortierräume

Beispiele für Recyclingindustrien mit Kontrollräumen:

Haushalts- oder Siedlungsabfall
Bau- und Abbruchabfall
Schlacke
Papier und Pappe
Kunststoff

Für weitere Informationen über die Einbindung von Kontrollräumen in Ihre Prozesse können Sie uns gerne kontaktieren.

sorting cabin         control room         sorting cabin recycling

sorting cabin control room